Der CDU Stadtverband Niddatal trauert um sein langjähriges

Mitglied, Vorstandskollegen, Stadtverordneter & Magistratsmitglied

**Karl Pfannkuchen**

Sehr früh hat Karl Pfannkuchen seinen Weg zur Christlich Demokratischen Union gefunden.

In der Gemeinde Ilbenstadt und folgend der Stadt Niddatal hat er sich mit viel Engagement und Kreativität für die Belange seiner Mitbürgerinnen und Mitbürger eingesetzt. Zu Zeiten, wo noch Nachkriegswirren und Kalter Krieg vorherrschten, hat er viel Weitsicht bewiesen und sich vehement für ein versöhntes und verbrüdertes Europa stark gemacht. Diese „Seine Spuren“ der Versöhnung werden noch lange nachwirken und unvergessen bleiben.

Es waren Männer wie er, die mutig für den demokratischen Aufbau und die christlichen Werte in der Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland  eingestanden sind.

Sein  persönlicher Einsatz im sozialen Bereich seiner Kommune wird allen Menschen, die Karl Pfannenkuchen gekannt und erlebt haben, in dankbarer Erinnerung bleiben.

Er war uns immer ein guter Freund und Ratgeber.

In Gedanken sind wir verbunden mit der Familie des Verstorbenen.

 

**Die Mitglieder des CDU Stadtverbandes Niddatal werden Ihm ein ehrendes Andenken bewahren.**

 

« Beharlichkeit der CDU zahlt sich letzendlich aus In knapp vier Wochen bricht Niddatal auf ins Highspeed Internetzeitalter »